Bildungsfreistellung – Bildungsurlaub


Bildungsfreistellung – Bildungsurlaub

Ein Bildungsurlaub erweitert die beruflichen Qualifikationen und fördert die individuelle Selbstentfaltung in jedem Alter.

Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein

Mit dem Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein (WBG) vom 6. März 2012 hat die Weiterbildung in Schleswig-Holstein eine neue gesetzliche Grundlage erhalten. Mehr dazu unter https://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/bssh/document/jlr-WeitBiGSHrahmen

Recht auf Weiterbildung

Es sichert das Recht jedes Menschen auf Weiterbildung und umfasst gleichrangig die allgemeine, politische, kulturelle und berufliche Bildung, sowie die Qualifizierung für ehrenamtliches und zivilgesellschaftliches Engagement. Den Trägern und Einrichtungen der Weiterbildung garantiert das WBG Schleswig-Holstein das Recht auf selbständige Lehrplan- und Programmgestaltung sowie auf freie Wahl des Personals.

Recht auf Bildungsfreistellung

Das WBG gewährt allen Beschäftigten in Schleswig-Holstein das Recht auf Bildungsfreistellung. Bildungsfreistellung (oft auch „Bildungsurlaub“ genannt) bedeutet Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts zur Teilnahme an staatlich anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen.

Seit August 2021 kann die Bildungsfreistellung nicht nur für Veranstaltungen in Präsenz, sondern auch für Online- und Hybridveranstaltungen, die Online- und Präsenzanteile vereinen, in Anspruch genommen werden.

Für alle weiteren Voraussetzungen setze Dich gerne mit mir telefonisch in Verbindung.

Ich berate Dich gerne und helfe Dir bei Deiner Bildung!